Die Sachensucherin, Klartext Verlag, Essen

Die letzten Schweine

Die alte Frau fegt den Asphaltplatz, der zwischen Wohnhaus und Schweinestall liegt. Über ihr ziehen sich schwere Wolken zusammen, die auf das platte, einsame Land drücken. Ihr Mann schraubt an einem Anhänger herum. Ich bleibe am Zaun stehen. Die Alte blickt kurz auf, wiegt langsam den Kopf hin und her, dann fegt sie weiter. Sie ist klein, trägt eine Kittelschürze über dem Rock, ihre Bewegungen sind langsam, aber energisch.

www.rahmsdorf.eu

Corona-Kolumne

Eine Geburt lässt sich nicht verschieben Der Vormittag beginnt wie jeder andere in diesen Wochen. Erfolglose Versuche zwischen tobenden Kindern im Homeoffice zu arbeiten. Da klingelt das Handy. Es ist …