Süddeutsche Zeitung, Wirtschaft

„Chefärzte sind Marionetten von Geschäftsführern“

Der Herzchirurg Umeswaran Arunagirinathan floh als Zwölfjähriger vor dem Bürgerkrieg in Sri Lanka. Um ihn zu retten, übergaben seine Eltern ihn an Schlepper. Kurz vor seinem Abitur sollte er noch abgeschoben werden. Ein Gespräch über Rassismus, Sparsamkeit, Corona und die Ökonomisierung von Gesundheit.

Süddeutsche Zeitung, Wissen

„Wir können Ihr krankes Kind nicht behandeln“

An vielen Kliniken in Deutschland müssen Ärzte sogar schwer kranke Kinder abweisen. Es fehlt an Personal und Ressourcen. Der ökonomische Druck führt zu einem systematischen Bedeutungsverlust der Kindermedizin. Die Politik ignoriert das Problem. Auch die einjährige Frieda und ihre Eltern mussten im Notfall von Klinik zu Klinik fahren, um ein freies Bett zu finden.

Süddeutsche Zeitung, München

Die große Not der kleinen Patienten

Kindermedizin ist nicht lukrativ und Pflegekräfte sind gerade in München schwer zu finden: Die Versorgung ist inzwischen so schlecht, dass viele Ärzte Alarm schlagen. Klinikleitungen sehen es aber nicht gern, wenn ihre Mitarbeiter öffentlich darüber sprechen, wie dramatisch die Situation ist.