Süddeutsche Zeitung, Wirtschaft

„In dem U-Boot fühlen wir uns sicher“

Kirsten und Joachim Jakobsen erforschen seit mehr als 20 Jahren die Tiefsee. Mit ihrem U-Boot tauchen sie regelmäßig bis zu 1000 Meter unter die Meeresoberfläche, in einen Lebensraum, in dem ständige Dunkelheit, enormer Druck und eisige Kälte herrschen und über den nur wenig bekannt ist. Im Interview sprechen sie über romantische Anglerfische und den Riesenkalmar.

Bauwerk Magazin

Eingefroren in der Arktis

Angedockt an eine riesige Eisscholle driftete das Forschungsschiff „Polarstern“ ein Jahr lang durch die Arktis. Mehr als 400 Wissenschaftler arbeiteten bei Temperaturen bis Minus 42 Grad, um den Einfluss der Arktis auf das globale Klima besser zu verstehen. Ein Interview mit der Logistikkoordinatorin Verena Mohaupt über die Reise, Begegnungen mit Eisbären und den Klimawandel.

Süddeutsche Zeitung, Wirtschaft

„Chefärzte sind Marionetten von Geschäftsführern“

Der Herzchirurg Umeswaran Arunagirinathan floh als Zwölfjähriger vor dem Bürgerkrieg in Sri Lanka. Um ihn zu retten, übergaben seine Eltern ihn an Schlepper. Kurz vor seinem Abitur sollte er noch abgeschoben werden. Ein Gespräch über Rassismus, Sparsamkeit, Corona und die Ökonomisierung von Gesundheit.

Süddeutsche Zeitung, München

„Jeden Tag rufen uns Eltern an, die verzweifelt sind“

Eltern müssen lange auf einen Termin beim Kinderarzt warten, in manchen Praxen stehen die Wartenden täglich Schlange. Die Situation in Kinderarztpraxen habe ein bedenkliches Ausmaß erreicht, sagt Kinderarzt Philipp Schoof.

Magazin Bauwerk

„Das Geld hatte ich in einem Versteck unter der Spüle“

Arno Funke war einer der bekanntesten deutschen Verbrecher, als er unter dem Namen Dagobert Kaufhäuser erpresste, Bomben legte und lange Zeit die Polizei narrte. Heute arbeitet er als Illustrator für ein Satiremagazin. Ein Treffen mit ihm in Berlin

Süddeutsche Zeitung Leute

„Wir operieren viel zu wenig“

Natascha C. Nüssler ist eine der wenigen chirurgischen Chefärztinnen in Deutschland. Die Professorin und dreifache Mutter will den Ruf und das negative Bild der Chirurgie verbessern.

Süddeutsche Zeitung, München

„Das ist eines reichen Landes unwürdig.“

Das Haunersche Kinderspital muss inzwischen krebskranke Kinder abweisen. Es fehlen Pfleger. Zudem zahlen die Kassen zwar die medizinische, nicht aber die soziale Versorgung der Patienten und ihrer Familien, wie Arzt und Abteilungsleiter Tobias Feuchtinger im Interview berichtet.

Süddeutsche Zeitung, München

Warum zu viel Sicherheit riskant ist

Viele Heranwachsende leiden unter den Ängsten ihrer Eltern, warnt der Pädagoge Jürgen Einwanger. Wer als Kind nicht lerne, dass Dinge schiefgehen können, tue sich später schwer, Verantwortung zu übernehmen. Er fordert mehr Mut zum Risiko.

Süddeutsche Zeitung, Leute

„Unglaublicher Kontrollwahn“

Krebsforscher Wolfgang Hiddemann hat einen Verein gegründet, damit Patienten psychoonkologische Unterstützung bekommen. Denn psychologische Hilfe kommt oft erst, wenn es zu spät ist.